Flowtrailkonzept

Allgemeines

Der Flowtrail in Bad Orb besteht aus vier Sektionen (Stand 2017). Die Flowtrail-Sektionen sind so in das bestehende MTB-Netz integriert, dass der Mountainbiker auf den ausgewiesenen Touren vom Ende der jeweiligen Sektion zum Startpunkt zurückfahren kann oder andere Einstiege in den Flowtrail erreicht.

Grundlage

Das Flowtrail-Konzept orientiert sich in weiten Teilen an dem „International Mountain Bicycling Association (IMBA) FlowCountryTrail-Konzept“. Das Konzept wurde durch die Deutsche Initiative Mountainbike e.V. (DIMB) modifiziert und auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten. Dabei nehmen die Streckenanlage und der Streckenverlauf eine zentrale Rolle ein.

Was ist ein Flowtrail?

Flowtrails sind neue Wegetypen, die entweder extra für Biker angelegt werden oder durch Modifizierung eines geeigneten vorhandenen Weges entstehen. Flowtrails sind für Jedermann flüssig zu befahrende Mountainbike-Strecken mit mäßigem Gefälle, kleinen Gegenkurven, Anliegern und welliger Streckenführung zur Erzeugung eines typischen Achterbahngefühls. Der Untergrund sollte eine möglichst naturbelassene Pfadspur sein mit max. einem Meter Breite.

Wo sollte ein Flowtrail angelegt werden?

Durch die Führung unmittelbar parallel zu ohnehin frequentierten Hauptwegen wird die Abstimmung mit den zuständigen Forstämtern, Naturschutzbehörden und anderen Trägern öffentlicher Belange erleichtert und die Akzeptanz bei Jagdpächtern wird erhöht. Die so geführten Strecken belasten die Natur bzw. Umwelt kaum.
Der Bau ist maschinell oder auch in Handarbeit z.B. durch Vereine, und damit sehr kostengünstig, möglich.

Was schätzen MountainbikerInnen?

Die große Mountainbiker–Umfrage der DIMB mit fast 10.000 Teilnehmern hat ergeben, dass 75% der Biker flowige Trails lieben. Damit sind die zertifizierten Flowtrails die optimale Möglichkeit, den größten Anteil der Mountainbiker in dieser Zielgruppe zu erreichen, Regionen für den MTB-Touristen aufzuwerten und nachhaltig am Markt zu etablieren.
Flowtrails sind hervorragend geeignet, in konfliktbehafteten Gebieten eine funktionierende Besucherlenkung herbeizuführen, die ohne Verbote auskommt. Denn dieses Trail-Angebot wird von der überwiegenden Mehrheit der Mountainbiker den langweiligen Forstwegen vorgezogen.

 

Ansprechpartner

Die DIMB Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! berät Flowtrail-Interessenten und bietet seit 2012 eine bundesweite Zertifizierung derartiger Strecken an.
Die Kriterien zur Zertifizierung finden Sie hier

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok